Doppelausstellung – Halden und Industrielandschaften & (ROM + FLORENZ)²

Halden und Industrielandschaften

Nördlich von Velbert liegt der größte industrielle Ballungsraum Deutschlands, die Industrieregion Rhein-Ruhr. Die Jahrzehnte des Aufbaus der Steinkohleindustrie und der Stahlproduktion sowie die folgenden Wirtschaftskrisen haben in der Region deutliche Spuren hinterlassen.

(ROM + FLORENZ)²

Rom und Florenz im Quadrat. Die Faszination zweier klassischer aber sehr lebendiger Städte ist das Thema der Fotografien von Tim Edler. Die kunsthistorische Bedeutung überwältigt einen sowohl in Rom als auch in Florenz an jeder Straßenecke.

„Doppelausstellung – Halden und Industrielandschaften & (ROM + FLORENZ)²“ weiterlesen

Doppelausstellung – NEUE WELT – ALTES LAND und TREPPAUF-TREPPAB

Die neue FOTOAUSSTELLUNG unserer Mitglieder Jürgen Hany: NEUE WELT – ALTES LAND und Günter Pilger: TREPPAUF-TREPPAB eröffnet am 26.09.2017 um 19 Uhr in der VHS Velbert-Heiligenhaus, Nedderstr. 50, 42549 Velbert.
Alle Mitglieder sind ebenso eingeladen wie Freunde, Bekannte, Familienangehörige und alle, die noch nie hier waren und sich einfach mal umsehen möchten.

Doppelausstellung’ABGESTELLT’ Und ‘MEDITERRAN’

Neben jeder Menge Spaß an Bildern gab es ein gemütliches Treffen von gleichgesinnten und Gästen mit Klönschnack und Schönschmack.

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
Am 24. Februar 2015 Um 19:30 Uhr Luden Die VHS Fotoclub-Mitglieder Werner Schuster und Marcus Köhler laden zur Eröffnung ihrer Doppelausstellung ‘ABGESTELLT’ und ‘MEDITERRAN’ in die VHS Velbert, Nedderstraße 50 ein.

Doppelausstellung “STRAND IMPRESSIONEN” und “DOET UN DAT UT VELBED”

Die Ausstellung ‘STRAND IMPRESSIONEN’ und ‘DOET UN DAT UT VELBED’ der beiden altgedienten Clubmitglieder Knut Conrad und Siegfried Wieseke ist thematisch sehr divergent und deshalb auch so spannend. Während es Knut fotografisch in die Ferne an den Meeresstrand zog, hat sich Siegfried ausgiebig mit seiner täglichen Umgebung und Heimatstadt beschäftigt. So werden viele sehnsüchtig an die beendeten Sommerferienfreuden denken müssen und gleichzeitig von Siegfried daran erinnert werden, dass auch in Velbert ungeahnte Blickwinkel und Schönheiten zu entdecken sind.